Was ist die richtige Drucktechnologie für meine Etiketten?

Etikettendrucker sind heute in den meisten Fällen sogenannte Thermodrucker. Hier haben sich zwei Technologien durchgesetzt: Der Thermodirektdruck und der Thermotransferdruck. Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen heute zeigen, welche Technologie für Sie und Ihren Einsatzzweck ideal ist.

Verschiedene Drucktechnologien im Überblick

In kurzen Worten: Für den Thermotransferdruck wird ein zusätzliches Farbband benötigt, für den Direktdruck nicht.

Thermodirektdruck

Thermodirektdrucker setzen auf pure Hitze: Das Trägermaterial ist besonders hitzeempfindlich und wird durch gezielte Hitze gefärbt. Bei Druckern dieser Art werden Graustufen meist gerastert dargestellt, einige Drucker unterstützen aber auch Graustufen in geringem Umfang.  Die Technologie ist sehr kompakt und findet oftmals in mobilen Druckern Anwendung.

 Thermodirektdruck

Vorteile des Thermodirektdrucks

  • Sie haben günstigere Betriebskosten, da beim Thermodirektdruck wird kein zusätzliches Verbrauchsmaterial benötigt wird
  • Aufgrund des kompakten Druckkopfes sind sehr kompakte Bauweisen möglich.
  • Die Wartung und Wechsel von Verbrauchsmaterial in der Regel für Sie sehr einfach.
  • Sie haben weniger Abfall, da kein zusätzliches Material zum Aufbringen des Drucks benötigt wird. In bestimmten Anwendungsgebieten und mit speziellen Druckern können Sie ebenfalls trägerlose Etiketten (auch „linerless“ Etiketten genannt) einsetzen

Nachteile des Thermodirektdrucks

  • Sie sind in der Materialauswahl stark eingeschränkt, denn es kann nur auf speziellem thermoaktivem Material gedruckt werden.
  • Das Material ist auch außerhalb vom Drucker temperaturempfindlich: Wenn Sie die Etiketten direkter Sonneneinstrahlung, Temperaturschwankungen sowie Druck und Reibung aussetzen können sie verfärben und im schlimmsten Fall unleserlich werden. Wir empfehlen Ihnen diese Technologie nicht zu nutzen, wenn Sie Dinge permanent beschriften wollen.

Zur Übersicht unserer Thermodirektdrucker klicken Sie hier.

Thermotransferdruck

Der Thermotransferdruck arbeitet ebenfalls mit Hitze, allerdings mit einem zusätzlichen Farbband. Die Farbe des Farbbandes wird durch Hitze auf das Papier aufgeschmolzen. Dadurch verbindet sie sich permanent mit dem Hintergrund. Dies macht Etiketten sehr haltbar und vielseitig einsetzbar. Dementsprechend wird dieser Typ für alle langfristigen Kennzeichnungen verwendet.

Thermotransferdruck

Vorteile des Thermotransferdrucks

  • Sie erzeugen sehr haltbare Etiketten, die über einen langen Zeitraum lesbar sind. Gerade zur dauerhaften Beschriftung von Produkten nach dem ProdukSchG („CE“-Zeichen) eignet sich diese Technologie ideal.
  • Mit Thermotransfer-Etiketten können Sie speziellen rechtlichen Anforderungen, wie zum Beispiel lebensmittelechte Etiketten, nachkommen.
  • Die meisten Etiketten sind nach Druck vollkommen unempfindlich gegenüber Hitze, Abrieb oder Sonneneinstrahlung
  • Je nach Anwendungsgebiet haben Sie eine Vielzahl von Etiketten und Farbbändern zur Auswahl. Drucken Sie beispielsweise doch mal in Gold.

Nachteile des Thermotransferdrucks

  • Sie haben erhöhte Kosten, da Sie zusätzliche Farbbänder benötigen und diese bereit halten müssen.
  • Ihr Umweltfußabdruck und Ihre Abfallkosten steigen aufgrund der zusätzlichen Farbbänder
  • Da sämtliche Druckausgaben auf der verbrauchten Thermotransferfolie dauerhaft lesbar bleiben, besteht für sicherheitskritische Anwendungen bei Banken, Industrie und Behörden ein konkretes Datensicherheitsrisiko. Ein einfaches Schreddern der Bänder ist mit den meisten Aktenvernichtern nicht möglich.
  • Graustufen sind technologisch nicht möglich. Prinzipbedingt drucken Thermotransferdrucker immer in einer Farbe - der Farbe des aktuellen Farbbands. Diese Farbe muss nicht schwarz sein, sondern kann aus dem großen Sortiment an Farbbändern beliebig gewählt werden. Es gibt auch Sonderfarben wie z.B. goldfarbene Thermotransferbänder.

Zur Übersicht unserer Thermotransferdrucker klicken Sie hier.

Farbbänder für den Thermotransferdruck

tt_ribbons

Grundsätzlich wird für den Thermotransferdruck zwischen drei verschiedene Typen unterschieden:

  • Farbband aus Wachs: Eignet sich für geringe Druckhitze und bei Bedarf auch für hohe Druckgeschwindigkeiten auf Oberflächen aus Papier oder Karton.
  • Farbband Wachs/Harz: Diese Farbbänder bestehen aus einer Mischung aus Wachs und Harz. Es kann auf Oberflächen aus Papier und Karton sowie auf Folienetiketten aus Polyethylen, PVC, Polyester oder Polypropylen verwendet werden. Damit erreichen Sie eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einflüsse. So ist zum Beispiel der Druck auf Papier wischfest und kratzfest.
  • Farbband Harz: Diese Bänder können Sie bei sehr hohen sowie sehr geringen Temperaturen verwendet werden. Zum Einsatz kommen diese Farbbänder bei Folienetiketten aus Polyethylen, PVC, Polyester oder Polypropylen wie zum Beispiel beim Druck von Barcodes. Mit dieser Variante erreichen Sie ein Maximum an Widerstandsfähigkeit.

 

Eine pauschale Aussage welches Farbband das richtige für Sie ist kann so nicht getroffen werden, da dies immer in Abhängigkeit zu Ihrem Trägermaterial steht. Kontaktieren Sie uns hier gerne, damit wir die ideale Kombination für Ihre Anwendung finden.

Kosten der unterschiedlichen Systeme

Die Preise für Thermodirekt- und Thermotransferdrucker liegen nicht weit auseinander. Ähnlich verhält es sich bei den Etiketten. Zwar ist Thermodirektmaterial teuerer als Thermotransfermaterial, allerdings braucht man beim Thermotransferdruck noch ein passendes Farbband. Der Unterschied liegt also hauptsächlich in den Anwendungsbereichen und der Qualität. Die Qualität ist beim Thermotransferdruck leicht besser als beim Thermodirektdruck. Thermodirektetiketten sind zudem nicht für alle Anwendungsgebiete geeignet, da sie empfindlich auf Wärmequellen reagieren.

Welches System ist nun das richtige für mich?

 

Thermodirektdruck

Thermotransferdruck

Druckkosten

Niedrig (nur Papier)

Mittel (Trägermaterial + Transferband)

Material

Thermopapier

Viele bedruckbare Materialien

Druckfarbe

Schwarz

Ein- oder zweifarbig

Viele Materialien inkl. Sonderfarben

Drucker-Lebensdauer

Hoch

Normal

Haltbarkeit der Etiketten

Wenig haltbar ca. 3 Monate

Sehr haltbar

Linerless Etiketten möglich

Ja

Nein

Mobildrucker z.B. für
Kurier-Dienste,
mobile Kommissionierung,
Warenannahme

Ja

Teilweise

Industriedrucker z.B. für
hohe Druckvolumen in
Warenversand,
Automatisierte Systeme,
usw

Ja

Ja

Desktopdrucker z.B. für
alle weitere Beschriftungen
Warenversand, Eingang
QS, allerlei Beschriftungen

Ja

ja

 

Technologie-Empfehlungsübersicht

Produkt Empfehlung
Adressaufkleber Thermodirekt
Anhänge Etiketten Thermotransfer
Baugruppenkennzeichnung Thermotransfer
CCC-Kennzeichen Thermotransfer
CE-Kennzeichen Thermotransfer
Gebotszeichen Thermotransfer
Gebrauchshinweise Thermotransfer
Gefahrenkennzeichen Thermotransfer
Gefahrstoffkennzeichnung Thermotransfer
Gerätekennzeichnung Thermotransfer
Getränkekennzeichnung Thermotransfer
Inventarkennzeichnung Thermotransfer
Kabelmarkierer Thermotransfer
Kassenzettel Thermodirekt
Kofferanhänger Thermodirekt
Kurzlebige Artikelkennzeichnung Thermodirekt
Lagerplatzkennzeichnung Thermotransfer
Lebensmittelkennzeichnung Thermotransfer
M+S Aufkleber Thermotransfer
Paketaufkleber Thermodirekt
Parkscheine Thermodirekt
Pfandbons Thermodirekt
Preisauszeichnung Thermotransfer
Produktkennzeichnung Thermotransfer
Produktsicherheitsschilder Thermotransfer
Prüfplakette Thermotransfer
Qualitätskontrolle / Qualitätsaufkleber Thermotransfer
Regalbeschriftugnen Thermotransfer
Sicherheitssiegel Thermotransfer
Tickets Thermodirekt
Typenschild Thermotransfer
Verbotszeichen Thermotransfer
Versandetiketten Thermodirekt
Warnzeichen Thermotransfer
Wartungskennzeichen Thermotransfer
Werbeetiketten Thermotransfer

Ist der von Ihnen gewünschte Einsatzzweck nicht dabei? Gerne beraten wir Sie auch persönlich hierzu.