Drohnen bauen WLAN-Netze

An der polytechnischen Schule in Lausanne (EPFL) wurde ein Schwarm-Mikroflugzeug entwickelt  um Ad-hoc WLAN-Netzwerke aufzubauen.

Die SMAV (Swarming Micro Air Vehicle) sind autonome Fluggeräte mit jeweils einem WLAN Modul „Eine Gruppe von zehn bis dreißig Robotern kann so ein neues Kommunikationsnetz knüpfen“ so Dario Floreano Projektverantwortlicher.

Das Projekt „Swarmix“ soll im Januar 2014 soll einen ersten Praxistest zeigen. Schwarmroboter spannen ein Netz auf welches Rettungshunde mit Netzwerk versorgt. Diese tragen einen „elektronischen Kragen“ mit integriertem Lautsprecher, so dass diese über weitere Entfernunngen noch von Hilfskräften geführt werden können.

Als erster industrieller Interessent zeigt sich SenseFly welche mit ihrer Drohne „eBee“ bereits große Gebiete Haitis nach dem Hurrikan Sandy katographiert haben um Schäden und Überschwemmungen besser orten zu können.

Einen ausführlichen Bericht hierüber kann in der aktuellen Technology Review (08/13) nachgelesen werden.