Aktuelle Informationen aus der Intralogistik und Auto ID Branche

An dieser Stelle versorgen wir sie mit den aktuellsten News aus der Intralogistik- und Auto-ID-Branche. Erfahren Sie die wichtigsten Informationen rund um unsere neue Produkte und Technologien, die den Datenfluss in Ihrem Unternehmen noch effizienter machen.

An dieser Stelle versorgen wir sie mit den aktuellsten News aus der Intralogistik- und Auto-ID-Branche. Erfahren Sie die wichtigsten Informationen rund um unsere neue Produkte und Technologien,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aktuelle Informationen aus der Intralogistik und Auto ID Branche

An dieser Stelle versorgen wir sie mit den aktuellsten News aus der Intralogistik- und Auto-ID-Branche. Erfahren Sie die wichtigsten Informationen rund um unsere neue Produkte und Technologien, die den Datenfluss in Ihrem Unternehmen noch effizienter machen.

Neuer Geschwindigkeitsschub für 802.11 Standard

Bereits vergangenen Sommer hat das Gremium IEEE, welches den WLAN-Standard 802.11 normiert, den neuen vereinheitlichten Standard 802.11-2012 veröffentlicht. Die neue Fassung umfasst den bisherigen noch nicht überall verbreiteten 802.11n welcher bis zu 600 MBit pro Sekunde fördern kann, 802.11s für vermaschte Funknetze (WLAN-Mesh), 802.11z für Direkt Link Setup und weitere 7 Verfahren welche laut Aussage der IEEE bisher noch nicht verabschiedet waren.

Der sich derzeit noch in Entwicklung befindliche 802.11ac welcher für WLAN im Hochfrequenzbereich (5 GHz) gedacht ist, wird in der neuen Spezifikation nicht erwähnt. Eventuell wird diese Technik wieder in der Versenkung verschwinden, da die Funkreichweite in diesem Frequenzbereich erheblich niedriger ist. Die genaue Spezifikation ist für 540 US-Dollar erhältlich und umfasst über weit 1000 Seiten.

Quelle: http://standards.ieee.org/news/2012/802.11-2012.html   Weiterlesen ...
Die Forscher des französischen polytechnischen Instituts Grenoble Fabien De Barros, Guy Eymin Petot Tourtollet und Paul Piete haben in Zusammenarbeit mit dem Papiertechnikzentrum CTP eine Spezialtapete zur Abdämmung von Funkstrahlen von WLAN-Netzen entwickelt.   Weiterlesen ...
Im vergangenen Sommer fand im Rahmen einer sogenannten Wardriving Aktion eine Untersuchung eines 0,5 km² Großen Blocks durch Forscher der TU Darmstadt statt. Durch das Aussenden von Ping-Signalen welche auch Beacons genannt werden konnten insgesamt 1971 WLAN-Zellen ausgemacht werden. Durch Multilateration wurde die Position jedes Netzes ungefähr bestimmt. Daraus ergab sich eine so hohe Dichte, dass es möglich wäre ein komplettes WLAN-Mesh (also ein vermaschtes Funknetz) zu bilden mit dem man ein Breitband-Kabelnetz quasi ersetzen könnte.   Weiterlesen ...